hr3@night ist eine einzigartige Veranstaltung in Deutschland. Eine ganze Stadt ist sozusagen in den "hr3 Händen". Kleine und große Stars, bekannte und weniger bekannte Künstler kommen und feiern eine riesen Party. Tim Bendzko, Aura Dione und Stefan Gwildis sind auch dabei.">
Geschichten & Gespräche mit internationalen
Künstlern und Künstlerinnen
22.03.2012

hr3@night 2012

50 Künstler und Bands geben Konzerte auf 20 Bühnen, hr3-Busse fahren durch die Stadt von einem Veranstaltungsort zum nächsten. Wir, die Macher, können es kaum abwarten, dass es los geht. Kleine und große Stars, bekannte und weniger bekannte Künstler kommen und feiern eine riesen Party. Rea Garvey, Marlon Roudette, Stefanie Heinzmann, Söhne Mannheims, Aura Dione, Andreas Bourani, Maybebop usw. Sie und viele mehr kommen am 24. März zu hr3@night.

Viele junge Frauen wollen Tim Bendzko sehen

Tim Bendzko hat gerade den LEA Award - den Live Entertainment Award für 2011 bekommen, als bester Newcomer 2011, der in der Frankfurter Festhalle verliehen wurde. Er war gut in Form und er weiß, dass viele junge Frauen seinetwegen kommen werden. Er ist sich aber sicher, dass 90% aller Frauen die Hände über Kopf zusammenschlagen werden, wenn sie sich mit ihm unterhalten würden. Es ist ein großer Unterschied zwischen "jemanden anhimmeln" und realistischer Vorstellung "da würde was gehen".

hr-Bigband und Xavier Naidoo: "chefmäßig"

Die Söhne Mannheims haben mit der hr-Bigband geprobt und das klang schon "amtlich". Xavier Nadioo sagte in der Pause: "Geil! Richtige erhebende Momente, da habe ich gedacht: das hört sich chefmäßig an!" Der hr-Bigband Chef Olaf Stötzler war sehr zufrieden. Wenn man bloß etwas mehr Zeit hätte! 30 Musiker im Studio und Tontechniker und Crew. Es ist nicht leicht, alle zusammen zu kriegen. Trotz allem herrscht eine entspannte Stimmung.

Stefan Gwildis dreht den Glücksspieß um

Der Mister-Relax ist Stefan Gwildis. Mittlerweile zum Running Gag geworden ist die die Situation, in der jemand etwas hektischer oder lauter wird, dass man dann sagt: aber bitte, nicht in diesem Ton! Es ist sehr wahrscheinlich, dass Stefan einen dünnen Rollkragenpulli tragen wird. Schon immer mochte er französische Chansoniers wie Jacques Brel und Yves Montand, die alle Rollkragenpullis getragen haben. So hat Stefan jetzt die Rollkragenpulli-Phase eingeführt.

Schaut man sich sein neues Album "Frei händig" an, fällt auf, dass er Rollkragenpullis in mehreren Farben hat. Einer der besten Songs auf seinem neuen Album ist "Ohne dich" - der perfekte Scheidungssong! Stefan hat die schnulzige Art "ich werde dich immer lieben und darüber hinaus" einfach umgedreht: ohne dich kommt der Frühling und damit auch das Glück, ohne dich kommen alle Vögel und der Süden zurück. Ohne dich könnte es stürmen oder schneien, ohne dich ist immer Sonnenschein!".

Seine aktuelle Single "Spiel das Lied in dir" hat mit Buthan zu tun. Dort ist gesetzlich geregelt, dass jeder Recht auf das Glück hat. Das ist in der Verfassung des Landes verankert. Und jetzt pilgern sämtliche westliche Journalisten dahin und sprechen mit dem Glücksminister, den es dort gibt. Und sie fragen ihn: ihr lebt den buddhistischen Kommunismus, das ist eure Staatsform. Wie stellt ihr euch das vor mit dem Glück? Der Minister hat geantwortet: "Wir versuchen den Menschen - speziell den Kindern und Jugendlichen - zu ermöglichen, jeden Tag eine Stunde in die Stille zu gehen: durch Mediation oder Atemtechniken still zu sein und in sich hören, damit sie sich fragen können, was ist los mit dir? Was ist dein Sound? Deshalb "Spiel das Lied in dir" - jeder von uns hat es, aber wir wissen nicht mehr, wie wir das Leid entdecken. So hat sich Stefan auch gefragt: "Was hast du so drauf?"

Aura Dione will explodieren

Aura Dione brennt darauf, live aufzutreten. "Am meisten brenne ich schon darauf, meine neuen Songs zu spielen. Ich fühl' mich im Moment wie eine Bombe, die explodieren will (lacht) und zwar jetzt... am liebsten gleich."

Und auch in diesem Poptalk kommt Stefanie Heinzmann vor. Sie freut sich am meisten auf Rea Garvey: seit Wochen verpassen sie sich um einen Tag - sind immer in der gleichen Stadt, aber irgendwie klappt es nicht. Jetzt sind sie endlich gemeinsam im Zoo Palais. Wie wäre es mit etwas Schweizerdeutsch? Okay. Hallo ist = söllü, und man fragt nicht "Wie geht's" sondern "Geht's güat?" Für Stefanie ist das Wort "verdammt gut" sehr wichtig. Und bei ihr heißt das: "höre güat".

Stefanie Heinzmann
Rea Garvey
Tim Bendzko
Xavier Naidoo




© 2021 Lidia Antonini