Geschichten & Gespräche mit internationalen
Künstlern und Künstlerinnen
07.02.2012

Jupiter Jones

2011 war ein verrücktes Jahr für Jupiter Jones. Sie haben ihr viertes Album veröffentlicht und Gold und Platin mit nach Hause genommen. "Still" war dabei der Song, der die Jungs bekannt machte. So gut soll 2012 weitergehen: am 27. Januar kam die Deluxe-Version des Albums "Jupiter Jones" heraus.

Sascha ist vernarrt in Edda

Die Deluxe-Version des Albums "Jupiter Jones" ist erschienen und die Band hat sich sehr viel Mühe gegeben, daraus etwas wirklich Besonderes zu machen. Das Ding ist vollgepackt mit Nettigkeiten (DVD mit 80 Minuten Tourdoku uvm.), vor allem aber mit der neuen Single "Nordpol/ Südpol".

Nicholas und Sascha von Jupiter Jones haben uns besucht und waren nicht allein: Edda kam mit. Edda gehört zu Sascha, er hat sie schon seit dem sie ganz klein war und die beiden sind fast unzertrennlich. Edda ist übrigens ein Hund. Edda mag keinen Lärm, bei Konzerten ist sie meistens im Backstage Bereich, wenn es da ruhig ist, sonst im Bus. Und einmal im Jahr wird es ganz ernst, an Silvester. Edda hat große Angst wenn geknallt wird. Dann sitzen Sascha und Edda auf der Toilette, die kein Fenster hat und Sascha hält Eddas Pfote.

Im Song "Still" geht es um den Tod

Mit dem Song "Still" hat sich für die Band alles verändert. "Still" ist ein Song über den es am Anfang keine nähere Informationen gab. Erst nachdem der Titel wochenlang im Radio lief, erklärte Nicholas ,dass es in "Still" um den Tod geht, genauer gesagt um seine Mutter. Aber der Text sollte eine universelle Bedeutung haben und alle Menschen, die jemanden verloren haben, erreichen. Die Band wollte sehen, ob der Song auch ohne nähere Erklärung funktioniert. Nicholas hat festgestellt, dass Menschen auf ganz traurige Geschichten stehen oder auf den totalen Klamauk.

Jahrelang hat die Band rote Zahlen geschrieben, erst seit Januar 2011 ging's besser. Noch kann man von keinem Luxus sprechen, aber "uns geht es gut" sagen Sascha und Nicholas. Sie sind entspannt, sehr freundlich und im Interview hat man den Eindruck, als hätten sie alle Zeit der Welt.

Nicholas ist Hermann Hesse-Fan

Sascha Eigner schreibt die Musik, Nicholas Müller schreibt Texte: Und Nicholas ist ein echter Bücherwurm. Für ihn ist es wichtig, dass man gute Bücher hat, er liest sehr gerne Hermann Hesse. Hesse sagt mit einfachen Worten so viel und das ist das Ziel, an dem Nicholas einmal ankommen möchte: in seinen Texten erkennt man zwar keinen Hermann Hesse, aber er atmet oft in den Texten von Nicholas.

Bei der Frage nach einem besonderen Song beschreibt Nicholas Peter Gabriels "Come talk to me". Es ist eine Geschichte, in der Vater und Tochter seit Geburt der Tochter kein Wort miteinander gesprochen haben, weil sich die Eltern direkt, nachdem die Tochter auf die Welt kam, getrennt haben. Es ist Peter Gabriels Geschichte, Nicholas ist in einer intakten Familie groß geworden, alles war voller Liebe und Verständnis. Aber der Song "Come talk to me" fasziniert ihn. Peter Gabriel hat "Come talk to me" später mit seiner Tochter, mir der er lange keinen Kontakt hatte, live gesungen und wenn Nicholas "Come talk to me" hört, darf niemand und nichts stören.

Bei Konzerten muss es lokales Bier geben

In diesem Jahr feiern Jupiter Jones ihr 10-jähriges Bestehen. Sascha Eigner ist auch der Manager der Band. Seit Wochen plant er das Jubiläumskonzert der Band, die es in diesem Jahr zehn Jahre gibt. Das wird etwa im September sein. Sascha sagt: "Taktisch haben wir uns so unklug in der Republik verteilt, dass es immer ein logistischer Mordsaufwand ist, uns alle zusammen zu bringen." Wenn die Band dann zusammen gekommen ist und Konzerte gibt, haben Jupiter Jones nur einen Wunsch: lokales Bier.

Häufig klappt es, häufig gibt's auch grüne Flaschen mit dem silbernen Etikett, da fragt sich Nicholas, wie groß der Einzugsbereich von Bremen eigentlich ist...

Werden Jupiter Jones ihre Songs in Richtung Hits schreiben, so wie "Still"?

Sascha sagt: "So etwas kann man nicht planen und schon gar nicht, wenn man sich hinsetzt mit dem Ziel, einen Hit zu schreiben. Jupiter Jones werden weiter Musik machen "die vom ganzen Herzen kommt".

Jupiter Jones
Peter Gabriel




© 2021 Lidia Antonini