Geschichten & Gespräche mit internationalen
Künstlern und Künstlerinnen
14.04.2017

Poptalk Matt Simons

Matt Simons kam sehr müde zu hr3. Seit über einem Jahr, in dem sein Song "Catch & release" der meistgespielte Song bei hr3 war, ist Matt Simons unterwegs. Der Song wurde zuerst in Holland ein Hit: "Das ging von uns aus. Wir haben die Jungs von 'Deepend', ein holländischen Produzenten-Duo, angefragt, ob sie aus meinem Song so eine Art 'Tropical House'-Nummer machen könnten. So eine Art Spaß-Version eben. Denn der Originalsong ist ein bisschen zu ruhig für's Radio.

In Holland hat er zwar so einigermaßen funktioniert, aber es fehlte einfach dieses Ohrwurmhafte, dass der Remix nun hat. Früher hat Matt Simons sein geld als Lehrer verdient: "a, ich habe früher mehrere Jahre lang mein Geld als Privatlehrer für Blockflöte verdient, wofür ich heute leider keine Zeit mehr habe. Das ist ein bisschen schade, weil ich immer gerne mit Kindern gearbeitet habe." Und wie fing das mit der Musik an? "Ich lebe ja in New York City und eines Nachts im Januar 2013 wache ich auf, weil mir jemand eine Nachricht geschickt hat: Mein Song würde in Holland einer großen TV-Show namens 'Goede tijden, slechte tijden' (Gute Zeiten, schlechte Zeiten) laufen. Dazu hatte mich zwar niemand um Erlaubnis gefragt, aber wenn, dann hätte ich wohl 'Ja' gesagt. Danach lief der Song in Holland auch im Radio. Und jetzt läuft er auf einmal überall!". Er war mindestens 10 mal in Deutschland, er war in Frankreich, in der Schweiz, Italien und England. Überall gab er Konzerte. Nun baut er seine Karriere auch in seinem Heimatland Amerika auf. Es passiert ihm zwar noch ab und zu, wenn er im eigenen Konzert auf die Bühne will, dass er sich ausweisen muss.

Aber, mit zunehmendem Erfolg wird man auch sein Gesicht kennen. Musik macht er schon lange: "Ich habe wirklich sehr, sehr früh angefangen. Mit drei Jahren z.B. hab ich schon die ersten Klavierstunden bekommen. War dann lange Jahre im Kirchenchor. Meine Karriere startete wirklich schon in jungen Jahren." Matt Simons sieht seinen neuen Song "Lose Control" als eine Fortsetzung von "Catch & release": In "Lose Control" geht es darum, alle Hemmungen fallen zu lassen, die Dinge, die uns davon abhalten, Spaß zu haben. Man sollte die Last von den Schultern abwerfen. Wenn man mit Freunden oder jemandem, den man liebt zusammen ist, dann ist es an der Zeit, die Kontrolle zu verlieren.
Matt Simons




© 2017 Lidia Antonini